szmtag Home - MAZ - Märkische Allgemeine Veranstaltungen - Home
Direktzugriff:
Wetter RSS E-Paper
Volltextsuche über das Angebot:


Navigation:
Home
vor

Die nächsten Veranstaltungen

Bühne: Die nächsten Veranstaltungen

Parsifal

Seit ihrer Gründung im November 1912 gilt die Deutsche Oper Berlin als eine der international bedeutendsten Spielstätten für das Musiktheater Richard Wagners. Bereits im Jahr 1914 war das Haus an der Bismarckstraße nach Ablauf der Bayreuther Schutzfrist von Wagners PARSIFAL eine der ersten deutschen Bühnen, die dieses Werk auf den Spielplan setzten. Zum 100jährigen Bestehen der Deutschen Oper im Oktober 2012 wurden die Feierlichkeiten mit einer PARSIFAL-Neuproduktion gekrönt. Generalmusikdirektor Donald Runnicles arbeitete dabei zum ersten Mal mit dem Regisseur Philipp Stölzl zusammen.

Im freien dichterischen Umgang mit Motiven aus unterschiedlichsten Sagen, der christlichen und buddhistischen Religion sowie Schopenhauers Ideenwelt schuf Richard Wagner mit seinem PARSIFAL einen eigenen, neuen Mythos. Der Wunsch nach Erlösung begleitete Wagner selbst jahrzehntelang, im PARSIFAL stellte er sich der Frage der privaten wie gesellschaftlichen Errettung auf künstlerischer Ebene mit besonderer Intensität. Eine starke Führungspersönlichkeit wird ersehnt, die Gesellschaft soll erneuert werden. Doch auch die Einsetzung des neuen Herrschers Parsifals ist nur eine weitere Etappe im sich wiederholenden, erstarrten Ritual der Macht. Philipp Stölzl rückt Fragen nach dem Aggressionspotential und Fanatismus hermetischer Religionsgemeinschaften ins Zentrum seiner Auseinandersetzung mit Wagners Bühnenweihfestspiel. Antiaufklärerische Weltsicht, Wunderglaube und eine auch gewalttätige Abgrenzung von Außenseiterfiguren wie Kundry sind Themen, die auf einer Zeitreise durch Jahrtausende in opulenten Tableaus ihren Niederschlag finden.

Wann:
Wo:
21.04.2014, 16:00 Uhr
Deutsche Oper, Berlin

Lucia di Lammermoor

Großes Haus

Wann:
Wo:
21.04.2014, 16:00 Uhr
Landestheater, Neustrelitz

Tschick

(Kammerspiele)

Wann:
Wo:
21.04.2014, 16:00 Uhr
Deutsches Theater, Berlin
Musik: Die nächsten Veranstaltungen

Kammermusik zu Ostern

Konzert mit Mitgliedern des Orchester 1770

Wann:
Wo:
21.04.2014, 11:00 Uhr
Schlosstheater, Rheinsberg

Martin Sander (Orgel) mit Werken von Bach, Eben, Roger u. a.

Großer Saal

Wann:
Wo:
21.04.2014, 11:00 Uhr
Konzerthaus, Berlin

Kammermusik zu Ostern

Mit Mitgliedern des Orchester 1770 (Schloss)

Wann:
Wo:
21.04.2014, 11:00 Uhr
Musikakademie Rheinsberg, Rheinsberg
Senioren: Die nächsten Veranstaltungen

Kreativkurs für Senioren

Wenn auch Sie etwas in geselliger Runde kreativ gestalten wollen, so können Sie dies im Kreise von Gleichgesinnten

Montags ab 14:00 Uhr tun:

Themen sind vorerst:

Omas Maschen
Stricken und Häkeln
Handgemachtes

Wann:
Wo:
21.04.2014, 14:00 Uhr
Bürgerhaus Stern*Zeichen , Potsdam
Kurse & Workshops: Die nächsten Veranstaltungen

"Aktiv über 50"

Bewegung schafft Gesundheit und viel Freude
montags 9.00 – 10.00 und 10.15. – 11.15 Uhr
mittwochs, 09:30 – 10:30 Uhr und 10:45 – 11:45 Uhr, Frau Rosenberg
donnerstags 9.00 – 10.00 Uhr, Frau Gallo

Teilnahmegebühr 1,50 €/Std

Wann:
Wo:
21.04.2014
Awo-Kulturhaus Babelsberg, Potsdam

Fotografie Grundkurs / Zellulotta 01

In unserem Anfängerkurs lernt Ihr die Grundlagen der Fotografie kennen.
Dazu gehört die Auseinandersetzung mit der Kamera und eine Fotolaboreinführung. Ihr werdet alles über Isozahlen, Blenden, Brennweiten und Belichtungszeiten, die Entwicklung vom Negativfilm und die Vergrößerung auf Fotopapier erfahren.
Eure ersten selbstentwickelten Arbeiten werden entstehen.

Gestellt wird die Labortechnik, die Chemie für die Entwicklungen und das Papier. Filme und Kameras (2-3 Kameras sind im Labor vorhanden und können genutzt werden) sollten selbst mitgebracht werden!

Max. 5 Teilnehmer
Montag: 16.15 -19.15 Uhr
Dauer: 4 Wochen á 3 h
Preis: 120 €

Wann:
Wo:
21.04.2014, 16:15 - 19:15 Uhr
Freiland, Potsdam
Ausstellungen: Die nächsten Veranstaltungen

Ziegeleien im Dahmeland (bis 31. 8.)

Diese Sonderausstellung widmet sich den zahlreichen Ziegeleien, die es einst im Dahmeland gegeben hat. Für Kinder werden entsprechende Workshops angeboten und es wird einen Ausstellungskatalog geben. Weitere Informationen unter http://www.heimatundmuseumsverein-kw.de

Wann:
Wo:
20.11.2013 - 31.08.2014
Dahmelandmuseum, Königs Wusterhausen

Sonderausstellung Frühstück - Fasching - FDJ - Internatszeit auf der Burg Ziesar

Eröffnung der Sonderausstellung Frühstück - Fasching - FDJ - eine Ausstellung über die Internatszeit
17. Juli 2013 11 Uhr

Bis 30. November 2013
Öffnungszeiten:
Täglich außer montags geöffnet 10-18 Uhr
ab Oktober 10-16 Uhr

Führungen nach Anmeldung

Wann:
Wo:
01.12.2013 - 31.12.2015
Museum Burg Ziesar, Ziesar

Die Sprache der Dinge

Von 59 Künstlern werden Bilder und Objekte vorgestellt, deren Motive sich dem Stillleben widmen. Sie gehören vier Generationen an und studierten in der Zeit der Weimarer Republik, in der des Nationalsozialismus, in der DDR oder in der Bundesrepublik nach 1990. Cirka dreiviertel der gezeigten Kunstwerke entstanden in der DDR. Die „älteste“ Arbeit stammt aus dem Jahr 1940, es ist das Bild „Karpfen (Stillleben mit Fischen)“ von Theodor Rosenhauer und die jüngste ist ein Objekt von André Tempel von 2008 und trägt den Titel „Keule Sahne“. Die Auswahl der rund 90 Exponate erfolgte aus dem Sammlungsbestand von etwa 11.000 Kunstwerken aus den Bereichen Malerei, Handzeichnungen, Druckgrafik, Objekte und Installationen.

Bekanntermaßen erlebte das Stillleben seine Blütezeit im 17. Jahrhundert, vorrangig in den Niederlanden. In sich daran anschließenden Jahrhunderten geht man davon aus, dass die tieferen Sinnschichten mehr oder weniger an Allgemeingültigkeit verloren haben, aber diese wohl immer noch in den Dingen ruhen; bewusst oder unbewusst vom Maler intendiert, eine sinnbildliche Ausstrahlung über die „banale“ Gegenständlichkeit hinaus in sich bergen. Oft verwenden die Maler der Moderne, der Postmoderne und der Gegenwart Dinge und Objekte im Zusammenhang mit einer symbolischen Bedeutung, die in ihrer individuellen Lebenserfahrung begründet ist. Wir können deren Sinn manchmal nur erahnen. Eine allgemein verbindliche „Auflösung des Bilderrätsels“ ist selten möglich. Taucht aber zum Beispiel ein Totenschädel oder ein welkes Blatt auf, stellen sich sogleich Vorstellungen des Vergänglichen ein, vielleicht die des Memento mori oder gar ein Vanitasgedanke.
Ob diese Energien des Existenziellen und ethisch Sinnbildhaften in den vorgestellten Arbeiten noch anwesend sind, kann jeder für sich entscheiden. Es gibt in der Ausstellung die zeitlos sich öffnenden großen Themen des Daseins, des Vergehens und des Innehaltens im Dazwischen - aber ebenso das Insistieren auf eine zeitlich konkret politische und kulturelle Situation.

Foto: Ernst Hassebrauk
(1905 – 1974), Dresden
Tod mit Meißner Vase
1946, Öl auf Leinwand; 72,1 x 90,7 cm
c: MJK/Winfried Mausolf

Wann:
Wo:
23.02.2014 - 06.07.2014
Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) - Rathaushalle, Frankfurt (Oder)
Führungen: Die nächsten Veranstaltungen

Führung durch das Museum

weitere Führungen nach telefonischer Absprache möglich.

Führungen sind kostenlos!

Eintritt ins Museum: 3 Euro, ermäßigt 1,50 Uhr

Wann:
Wo:
21.04.2014, 11:00 Uhr
Brandenburg-Preußen Museum, Wustrau-Altfriesack

Das Beste in Potsdam - Kaiser-Tour Stadtrundfahrt

Willkommen bei Kaiser-Tour in Potsdam, der Stadt der Schlösser und Gärten! Gerne zeigen wir Ihnen die faszinierende Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten.

Abfahrt täglich 12.00 Uhr und 13.00 Uhr ab Potsdam Hauptbahnhof Nord
Mit 3 Live kommentierten Führungen, einer Reiseroute mit 26 historischen Highlights und einer Dauer von ca. 2,5 Stunden.

Wann:
Wo:
21.04.2014, 12:00 - 13:00 Uhr
Kaiser-Tour Stadtrundfahrten Potsdam, Potsdam

Osterspaziergang

Treffpunkt am Alten Markt Obelisk

Wann:
Wo:
21.04.2014, 14:00 Uhr
Potsdam Tourismus Service, Potsdam

Realisiert durch die Leomedia GmbH, Partner der Wohin GmbH